Monika von Eschenbach – virtuelle Ausstellung

Kunstpräsentation in Zeiten von Corona

Am 21.09.2020 eröffnet der Kunstsalon KunstStücke by Dettmer in Köln die virtuelle Ausstellung von Monika von Eschenbach. 
Die Winter Stiftung ist der Künstlerin seit Jahren verbunden, gleichfalls hat die Künstlerin die Ziele der Stiftung durch Spende von Meisterwerken der zeitgenössischen Kunst unterstützt.   
KunstStücke by Dettmer lädt dazu ein online die skulpturale Fotokunst der Künstlerin zu entdecken. Die virtuelle Ausstellung möchte auch Lust machen auf die voraussichtlich Anfang des Jahres 2021 (Covid-19 abhängig) stattfindende Ausstellung Fata Morgana - die  gemeinsam mit einer Werkschau der Malerin Jana Dettmer  innovative Kunstpositionen vorstellen wird.

Monika von Eschenbach, virtuelle Ausstellung. KunstStücke by Dettmer

(c) Monika von Eschenbach, virtuelle Ausstellung. KunstStücke by Dettmer

Monika von Eschenbach, geb. 1965 in Eschenbach ί. d. Opf., Bayern, ist bildende Künstlerin und Architektin. Als Reisende, die immer wieder aufs Neue die Welt erkundet, hat sie ihre Heimatverbundenheit neu entdeckt. Dies eröffnet ihr auch in der Kunst neue Wege zu gehen. Nach ihrem Architekturstudium lebte und arbeitete sie u. a. in San Francisco, in Alaska, in Basel und hat seit 1993 ihren Mittelpunkt in Köln gefunden. Schon während des Architekturstudiums befasste sie sich mit freier Fotografie und plastischen Arbeiten.
Sie assistierte bei Multimedia-Künstler Michael Jansen, bei dem konzeptuellen Fotokünstler Heinz-Günter Mebusch sowie bei der Objektemacherin und Fotokünstlerin Vera Isler-Leiner.

Der Link zur virtuellen Ausstellung ist ab 21.09. auf der Webseite des Kunstsalons freigeschaltet. Ein Besuch der virtuellen Ausstellung ist sehr zu empfehlen. Alle Werke sind käuflich.
KunstStücke by Dettmer | art projects | Stammheimer Straße 15 | 50735 Köln